Generic selectors
Genaue übereinstimmung
Im Titel suchen
Inhalt durchsuchen
post
page

Unsere Allgemeinen Geschäfts
bedingungen

AGB’s

AGB’s und Hinweise zu den Skipässen

Der Skipass ist nicht übertragbar! Kein Ersatz für verlorene oder vergessene Skipässe.

Nachtskifahren ist bei den Skipässen nicht inbegriffen – folgende Karten haben beim Nachtskifahren Gültigkeit:
Nachtskikarte, Punktekarte, Zeitwertkarte, Saisonkarte Gaal, Murtalskipass

Stundenkarten und Mehrtageskarten sind durchgehend (ohne Unterbrechung) gültig.

Unvorhergesehene Wettersituation, höhere Gewalt, Epidemie/Pandemie, erhebt keinen Anspruch auf Rückvergütung.

Verletzungsbedingte Rückvergütung nur mit ärztlichem Attest

Reduziertes Pisten- und Liftangebot erhebt keinen Anspruch auf Verbilligung des Skipasses

Skipässe sind nur innerhalb einer Saison gültig

Die einzelnen Leistungen, zu denen Verbundkarten berechtigen, werden von rechtlich selbständigen Unternehmern erbracht. Der Unternehmer, der die Karte verkauft, handelt für die anderen Unternehmer nur als deren Vertreter. Zur Erbringung der einzelnen Leistungen und zum Schadenersatz bei allfälligen Zwischenfällen ist daher nur der jeweilige Unternehmer verpflichtet.

Kinder unter 6 Jahre fahren nur in Begleitung eines Elternteils frei, für alleinfahrende Kinder und Kinder in einer Gruppe (Schikurs) gelten ermäßigte Tarife.

Mit dem Bezug einer Liftkarte akzeptieren Sie unsere Beförderungsbedingungen und gewähren uns das Recht, Fotos von unserem Skigebiet, worauf möglicherweise auch Sie abgebildet sind, für eigene Werbezwecke und Veröffentlichungen zu verwenden.

Wer eine Beförderungsleistung mit Seilbahn- und Liftanlagen ohne gültigen Fahrausweis in Anspruch nimmt, macht sich nach Österreichischem Recht strafbar. Übertretungen werden mit einer Mehrgebühr von € 50,– sowie dem Entgelt eines Tageskartenwertes zum Volltarif oder mit Anzeige geahndet. Die Geltendmachung allfälliger übersteigender Schadenersatzansprüche bleibt unberührt.

Missbrauch von Skipässen und Bezugsberechtigungen, wie etwa unzulässige Weitergabe, hat den ersatzlosen Entzug der Berechtigung und den  Beförderungsausschluss zur Folge. Missbrauch wird mit einer Mehrgebühr von €  50,–  sowie  dem Entgelt eines Tageskartenwertes zum Volltarif oder mit Anzeige geahndet. Der Versuch, einen Skipass unzulässig an einen anderen Gast zu übertragen, gilt bereits als Missbrauch. Jeder Ticketinhaber hat seinen Skipass so zu verwahren, dass Dritte keinen Zugriff haben.

Die AGB’s zum Steiermark Joker
entnehmen sie bitte auf der Seite www.steiermarkjoker.at

Die AGB’s zum Mur- und Mürz Top Skipass
entnehmen sie bitte auf der Seite www.skiberge.at

AGB’s und Hinweise zu den Skikursen

Außer beim Privatunterricht gilt der jeweilige Preis ab einer Gruppengröße von 4 Personen. Sollte die Gruppengröße nicht erreicht werden, muss die 4 Personen-Tarifgrundlage berechnet werden bzw. ändert sich die Kurszeit.Satzfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Unsere Stornobedingungen
Bis 2 Tage vor Kursbeginn entfällt keine Stornogebühr, von 48 Stunden bis 24 Stunden vor Kursbeginn 20% Stornogebühr, nach 24 Stunden vor Kursbeginn 50% Stornogebühr. Bei Fernbleiben ohne uns nachweislich in geeigneter Form zu informieren ist der vollständige Kurs laut Buchung zu bezahlen.

Verhinderung durch Krankheit oder Unfall
Ist einem angemeldeten Kursteilnehmer krankheitsbedingt oder nach Unfall eine Teilnahme am Kurs nicht möglich,
ist nach unverzüglicher Mitteilung an uns Gaaler Lifte GmbH, Schattenberg 49 8731 Gaal, 03513/88366 info@gaalerlifte.at
unter Vorlage eines ärztlichen Attest keine Stornogebühr fällig. Konsumierte Kurstage werden laut Tarifliste verrechnet. Für nicht konsumierte Tage besteht wahlweise die Möglichkeit bei einem späteren Kurstermin die noch nicht konsumierten Tage nachzuholen  oder die nicht konsumierten Tage rückerstatten zu lassen.